Zwettl OCist, Fragmentgruppe Cod. 85, fol. 136 (Heiligenkreuz, 2. Drittel 12. Jh. )
Notizen zur Kodikologie (ausg. Schrift und Buchschmuck) und/oder zum Inhalt next

ANTIPHONALE-FRAGMENTE
Pergament • 5 Fragmente • Einzelblatt ursprünglich 305 x ca. 210 • Heiligenkreuz, 2. Drittel 12. Jh.

Fragmente: Cod. 85, fol. 136 (305 x ca.210), Cod. 187, fol. 162 (///), Cod. 241, fol. 1 (257/260 x ca.180), Cod. 270, fol. 126 (245 x ca. 185, inkl. auf 128v angeklebtem Falz), Cod. 302, fol. 148 (245/248 x ca. 165). Die Einzelblätter in den Cod. 187, 241 und 302 sowie das gestürzt eingebundene Doppelblatt in Cod. 270 jeweils auf Buchblockformat beschnitten, das in Höhe und Breite gegenüber dem Buchblock etwas kleinere Einzelblatt in Cod. 85 (305 x ca. 210) hingegen nicht beschnitten.
15 Schrift- und Notenzeilen auf Blindlinierung. Schriftraum ca. 255x175; Schriftzeilenabstand 18 mm. Adiastematische Neumen, C- und F-Schlüssel. Rubriken, schlichte rote Initialmajuskeln.

(Cod. 187, 162rv ) Sabbato post. oct. epiph., feria II - VI post octavas epiph., Sabbato ante LXX
(Cod. 241, 1rv) Innocentes 28.12.), Agnes (21. 1.), Purif. BMV (2. 2.)
(Cod. 302, 148rv) Nat. Ioh. Bapt. (24.6.), Petrus et Paulus. ap. (29. 6.), Maria Magdalena (22.7.)
(Cod. 85, 136rv) Maria Magdalena (22. 7.), Vincula Petri (1.8.), Laurentius (10. 8.), Assumptio BMV (15. 8.)
(Cod. 270, 126 ) Dedic. eccl., pro defunctis, etc.

Hand A ( = Schreiber Heinricus) auf 12 Seiten: Fragm.Cod. 85, 136rv, Fragm. Cod. 187, 162rv, Fragm. Cod. 241, 1rv, Fragm. Cod. 270, 126rv, Fragm. Cod. 302, 148rv

AT9800-FragmC85_136r-s.jpg
Fragm. Cod. 85, 136r
Schreiber in Abfolge ihres Auftretens in Fragmentgruppe Cod. 85: Schreiber / Seiten / Standort
 Hand A = Heinricus2Fragm.Cod. 85, 136rv
 Hand A = Heinricus2Fragm. Cod. 187, 162rv
 Hand A = Heinricus2Fragm. Cod. 241, 1rv
 Hand A = Heinricus2Fragm. Cod. 270, 126rv
 Hand A = Heinricus4Fragm. Cod. 302, 148rv