Heiligenkreuz OCist, Fragmentgruppe Cod. 7, fol. I (Heiligenkreuz, Mitte 12. Jh. )
Notizen zur Kodikologie (ausg. Schrift und Buchschmuck) und/oder zum Inhalt next

BREVIARIUM
9 Einzelblätter (ursprünglich ca. 430 x 325). • Heiligenkreuz,  Mitte 12. Jh.
Fragmente: Cod. 7, fol. I, I*; Cod. 18, fol. I, I*, II*; Cod. 45, fol. I, I*; Cod. 51, fol. I, I*.

Schriftraum ca. 340/350 x 235/240. Zwei Spalten zu 41 Zeilen. Blindlinierung. Gesangsteile in kleinerer Schrift, ohne Notation (nahzeitig nachgetragene adiastematische Notation auf Cod. 51, Irv und I*v). Rubriken. – 1/3zeilige rote, mitunter mit kleinen Punkten verzierte Initialmajuskeln von zwei Händen. Initialen mit Blütenausläufern auf Ir und I*v in Cod. 45.

(Cod. 7, I*rv) Dnca prima adventus (incompl.)
(Cod. 18, Irv) Hebd. 4 adv.: Feria III - VI (incompl.)
(Cod. 51, Irv) Nativitas domini (incompl.).
(Cod. 51, I*vr) V die a nat.dni, per octavas nat. dni, VI die a nat. dni (incompl.).
(Cod. 7, Irv) Hebd. I Quadragesimae: Feria V - Sabbato; Dnca II Quadragesimae (incompl.). Lektionen für die dritte Nokturn aus dem Psalmenkommentar des Gilbertus Porretanus (RB 2511). Text verglichen mit Vat. lat. 89. – Zum Psalmenkommentar vgl. Nikolaus M. Häring, Handschriftliches zu den Werken Gilberts, Bischof von Poitiers (1142-1154). Revue d'histoire des textes 8 (1978) 133-194.
(Cod. 45, Ivr, I*vr) Dnca VII - IX post pentecosten (incompl.); Lesungen aus den Büchern der Könige für die erste und zweite Nokturn.
(Cod. 18, I*rv, II*rv) Innocentes, (II*r) Silvester, Paulus cf., [Hilarius et Remigius], [Felix in pincis], Marcellus, [Speusippus, Eleusippus et Meleusippus], Prisca, Fabianus et Sebastianus, Agnes (incompl.) - Fehlende Rubriken (in eckigen Klammern) nach Dijon BM, ms 114, 68r ergänzt. 

Nahzeitige Nachträge von jeweils einer Hand in Freirändern auf Cod. 7, Iv und Cod. 51, Ir; von einer dritten, jüngeren Hand Nachtrag im unteren Freirand von Cod. 18, II*v.
Cod. 7, Iv mit Antiphonen zum zweiten Fastensonntag, Cod. 51, Ir mit zwei notierten Antiphonen (?) (Descend.. missus patris; Tam...); Cod. 18, II*v mit nicht näher bestimmbarem Nachtrag im unteren Freirand.

Hand A ( = Schreiber HLK 52 B) auf 12 Seiten: 9 Einzelblätter

AT3500-FragmC7_ISr-s.jpg
Cod. 7, I*r

Rubrikator A: Rubriken aller Fragmente (ausgenommen die Cod. 45 beigebundenen)

AT3500-FragmC7_RubrikenA-s.jpg

Rubrikator B: Rubriken der Fragmente in Cod. 45

AT3500-FragmC7_RubrikenB-s.jpg
Hand A ( = Schreiber HLK 52 B) auf 12 Seiten : 9 Einzelblätter Cod. 7, Ir, Iv, I*r, I*v, Cod. 18, Ir, Iv, I*r, I*v, II*r, II*v, Cod. 45, Ir, Iv, I*r, I*v, Cod. 51, Ir, Iv, I*r, I*v
AT3500-FragmC7_ISr-s.jpg
Cod. 7, I*r
Korrektor A : Rubriken aller Fragmente (ausgenommen die Cod. 45 beigebundenen)
AT3500-FragmC7_RubrikenA-s.jpg
Korrektor B : Rubriken der Fragmente in Cod. 45
AT3500-FragmC7_RubrikenB-s.jpg
Schreiber in Abfolge ihres Auftretens in Fragmentgruppe Cod. 7: Schreiber / Seiten / Standort
 Hand A = HLK 52 B129 Einzelblätter