Schreiber Rudegerus — Nachweise
Vgl. Haidinger—Lackner 2015, 28 (und Anm. 67). Die nachgenannten Schreiber werden aufgrund übereinstimmender Schriftmerkmale als ein und dieselbe Person – Schreiber Rudegerus – betrachtet. Dieser kann bislang in 21 kodikologischen Einheiten des Zeitraumes 1151-1200 als  Textschreiber,  Rubrikator,  Korrektor nachgewiesen werden.
Schreiber Rudegerus
  = 
Heiligenkreuz OCist, Cod. 147 (Heiligenkreuz, 3. Viertel 12. Jh.), Korrektor A: Korrekturen auf z. B. 31r, 120r, 153rKorrekturen
 
AT3500-147_corr-s.jpg
Korrekturen
  = 
Heiligenkreuz OCist, Cod. 178 (Heiligenkreuz, 3. Viertel 12. Jh.), Hand B auf 357 Seiten : 11r, 21r - 115v, 118r - 200v22r, 125r
 
AT3500-178_22r-s.jpg
22r
  = 
Heiligenkreuz OCist, Cod. 186 (Heiligenkreuz, 3. Viertel 12. Jh.), Hand A auf 8 Seiten : 1r - 4v Z.181r
 
AT3500-186_2r-s.jpg
2r
  = 
Linz OÖLA, Buchdeckelfunde III. 14 (Oberösterreich (?), 3. Viertel 12. Jh.), Hand A auf 4 Seiten : Fragment (Doppelblatt)
 
  = 
Linz OÖLA, Garstener Traditonscodex A (Grundstock) (Garsten, 1186/1190), Hand A auf 71 Seiten : 14v - 49v
 
  = 
Linz OÖLB, Cod. 287 (Garsten, 3. Drittel 12. Jh.), Hand A auf 272 Seiten : 1v - 137r Z.9, alle Rubriken1v
  
AT5600-287_1v-s.jpg
1v
  = 
Linz OÖLB, Cod. 329 (Garsten, 3. Drittel 12. Jh.), Hand A auf 286 Seiten : 1v - 60r, 61r - 144v, alle Rubriken, zahlreiche Marginalien (bis 130v), Korrekturen1v
   
AT5600-329_1v-s.jpg
1v
  = 
Linz OÖLB, Cod. 337 (Baumgartenberg, 3. Viertel 12. Jh.), Hand A auf 319 Seiten : 1v - 160v
 
  = 
Linz OÖLB, Cod. 451 (Garsten, 3. Drittel 12. Jh.), Hand A auf 354 Seiten : 1r - 177v1r, 1v, 177v
 
AT5600-451_2r-s.jpg
2r
  = 
Linz OÖLB, Cod. 462 (Garsten, 3. Drittel 12. Jh.), Hand A auf 444 Seiten : 1r - 222v2r, 3r, 222v
 
AT5600-462_1r-s.jpg
1r
  = 
Linz OÖLB, Cod. 466 (Garsten, letztes Drittel 12. Jh.), Hand A auf 130 Seiten : Ir - LXIVr Z.22, LXr Z.7 - LXv Z.112r, 2v, 49v
 
AT5600-466_47v-s.jpg
47v
  = 
Linz OÖLB, Cod. 483 (Baumgartenberg, 3. Viertel 12. Jh.), Hand A auf 432 Seiten : 1r - 172v2v, 50v, 217v
 
AT5600-483_3r-s.jpg
3r
  = 
Linz OÖLB, Cod. 485 (Baumgartenberg, 3. Viertel 12. Jh.), Hand A auf 344 Seiten : 1r - 172v1r, 1v, 172v
 
AT5600-485_2r-s.jpg
2r
  = 
Linz OÖLB, Cod. 591 (Baumgartenberg, 3. Viertel 12. Jh.), Hand A auf 2 Seiten : 1 FragmentFragment
 
AT5600-591_recto.jpg
Fragment
  = 
Wien ÖNB, Cod. 655 (Garsten, 3. Drittel 12. Jh.), Hand A auf 332 Seiten : 1r - 118va, 119r - 166v, Korrekturen (z. B. 149v, 162r, 166r, 189v, 197r, 200r, 219r)1r, 1v
  
AT8500-655_1v-s.jpg
1v
  = 
Wien ÖNB, Cod. 696, Teil 1 (Baumgartenberg, 3. Viertel 12. Jh.), Hand A auf 217 Seiten : 2v - 110v (Korrekturen auf Rasur und/oder Einschübe auf 110rb und 110va)2v
 
AT8500-696_21r-s.jpg
21r
AT8500-696_209v-s.jpg
Kolophon 209v
  = 
Wien ÖNB, Cod. 696, Teil 2 (Baumgartenberg, 3. Viertel 12. Jh.), Hand C auf 196 Seiten : 112r - 209r (Korrektur auf Rasur oder Einschube auf 112rb)113r, 189r, Kolophon 209v
 
AT8500-696_112r-s.jpg
112r
  = 
Wien ÖNB, Cod. 713 (Garsten, 3. Drittel 12. Jh.), Rubrikator A: Rubriken auf 1r (und 2r ?)1r
 
AT8500-713_1r-s2.jpg
1r
  = 
Wien ÖNB, Cod. 776 (Baumgartenberg, 3. Viertel 12. Jh.), Hand B auf 4 Seiten : 30v Z.5 non - 11 apostolus, 38v Z.20 ad - 29 nominis, 47v Z.20 Accedat - 23 inebriat, 67r Z.25 quo - 33 (Seitenende)67r
 
AT8500-776_67r-s.jpg
67r
  = 
Wien ÖNB, Cod. 1024 (Rein (?), 3. Viertel 12. Jh.), Hand A auf 395 Seiten : 1v - 198v, alle Rubriken79r
  
AT8500-1024_5r-s.jpg
5r
  = 
Wilhering OCist, Cod. IX 64, Teil 1 (Rein (?), 3. Viertel 12. Jh.), Hand A auf 103 Seiten : 1r - 52r1r, 49r, 52r
 
AT9400-IX64_49r-s.jpg
49r
Schreiber Rudegerus — gleichzeitig tätige Schreiberhände
Neben Schreiber Rudegerus sind in jenen 21 kodikolog. Einheiten, in denen er als Textscheiber und/oder Rubrikator nachgewiesen werden kann, durch Schriftvergleich insgesamt 20 nachstehend genannte gleichzeitig tätige Schreiber­hände identifizierbar (ausschließlich Nachträge oder Korrekturen verantwortende Schreiber werden nicht berücksichtigt). Unter diesen 20 Schreiber­händen finden sich 7 mehrfach nachweisbare (SchreiberHeinricus, HLK 19 A, HLK 224 A, HLK 24 A, Leonhardus, ÖNB 697 C, Udalricus) sowie 13 bislang nur in jeweils einer einzigen kodi­kologischen Einheit festgestellte Hände.
Heiligenkreuz OCist, Cod. 178, Hand A ( = Heinricus) auf 20 Seiten : 1r - 10v 5v
 
AT3500-178_5r-s.jpg
5r
Heiligenkreuz OCist, Cod. 178, Hand C ( = HLK 224 A) auf 19 Seiten : 11v - 20v 12r
 
AT3500-178_12r-s.jpg
12r
Heiligenkreuz OCist, Cod. 186, Hand B ( = Udalricus) auf 34 Seiten : 4v Z.19 - 21r Z.6 concreverat 5r
 
AT3500-186_5r-s.jpg
5r
Heiligenkreuz OCist, Cod. 186, Hand C ( = Leonhardus) auf 207 Seiten : 21r Z.6 ut - 25 usur(passe), 21v - 31v Z.21 potest, 32r - 35v Z.12 redemptionis, 36r - 36v Z.15 Creat(oris), 36v Z.17 - 46r Z.23 principio, 46v Z.4 - 53r Z.30, 53v - 54v, 55r Z.7 - 55v Z.13 seculorum, 55v Z.26 Huc - 56v Z.17, 57r - 74v Z.15 velint, 74v Z.24 (?) - 84v Z.22 dilatum, 85r - 121r, 121v Z.18 nec - 122v 21v
 
AT3500-186_21v-s.jpg
21v
Heiligenkreuz OCist, Cod. 186, Hand D ( = HLK 24 A) auf 12 Seiten : 21r Z.25 (usur)passe - 31 (Seitenende), 31v Z.21 pars - 27 (Seitenende), 35v Z.12 Neque - 27 (Seitenende), 36v Z.15 (Creat)oris - 16, 46r Z.23 ante - 46v Z.3, 53r Z.31 - 32 (Seitenende), 55r Z.1 - 6, 55v Z.13 sed - 26 operatur, 56v Z.18 - 32 (Seitenende), 74v Z.15 homines - 23 (?), 84v Z.22 est - 32 (Seitenende) 55v
 
AT3500-186_46r-s.jpg
46r
Heiligenkreuz OCist, Cod. 186, Hand E ( = HLK 19 A) : 121v Z.1 - 18 prohibetur 121v
 
AT3500-186_121v-s.jpg
121v
Heiligenkreuz OCist, Cod. 186, Hand F : 123r 123r
 
AT3500-186_123r-s.jpg
123r
Linz OÖLB, Cod. 287, Hand B auf 2 Seiten : 1r, 137r Z.20 - 21 1r
 
AT5600-287_1r-s.jpg
1r
Linz OÖLB, Cod. 329, Hand B (nahzeitiger Nachtrag) auf 2 Seiten : 1r, 60v 1r
 
AT5600-329_1r-s.jpg
1r
Linz OÖLB, Cod. 466, Hand B auf 50 Seiten : LXIr - LXXXVr
 
Linz OÖLB, Cod. 466, Hand C : XCIVr - CCXIXv Z.12 (= Hand B ?)
 
Wien ÖNB, Cod. 655, Hand B : 118vb 118v
 
AT8500-655_118v-s.jpg
118v
Wien ÖNB, Cod. 655, Hand C auf 117 Seiten : 167r - 185ra, 185rb Z.6 - 192ra, 192rb Z.15 et - 192va Z.14 fratres, 192ra Z.30 Arborem - 192rb Z.12 post, 192rb Z.36 - 222v (mehrere Hände ?) 167r, 167v
 
AT8500-655_167r-s.jpg
167r
Wien ÖNB, Cod. 655, Hand D auf 4 Seiten : 185rb Z.1 - 5, 192rb Z.1 - 15 sumus, 192va Z.14 certe - 30 remaneatis, 192rb Z.12 novissima - 35 192r
 
AT8500-655_192r-s.jpg
192r
Wien ÖNB, Cod. 696, Teil 1, Hand B auf 2 Seiten : 111r - 111v 111r
 
AT8500-696_111r-s.jpg
111r
Wien ÖNB, Cod. 696, Teil 2, Hand D : 209va 209v
 
AT8500-696_209vb-s.jpg
209vb
Wien ÖNB, Cod. 713, Hand A auf 4 Seiten : 1r Z.3 - 8 sumus, 2r Z.24 - 30 noscuntur, 33r Z.27 Etiam - 29 omnes, 36v Z.28 Quod - 33 1r, 2r
 
AT8500-713_1r-s1.jpg
1r
Wien ÖNB, Cod. 713, Hand B auf 94 Seiten : 1r Z.8 videlicet - 2r Z.22, 2r Z.30 nisi - 33r Z.27 fuit, 33r Z.29 Invenit - 36v Z.28 (fecis)sent, 36v Z.34 - 56v 1v, 2r, 56v
 
AT8500-713_2r-s.jpg
2r
Wien ÖNB, Cod. 776, Hand A ( = ÖNB 697 C) auf 136 Seiten : 1v - 30v Z.5 cur, 30v Z.11 In - 38v Z.20 respirabit, 38v Z.29 emicuit - 47v Z.20 est, 47v Z.23 et - 67r Z.25 securius, 67v Z.1 - 13 (pre)miorum 3r
 
AT8500-776_2r-s.jpg
2r
Wien ÖNB, Cod. 776, Hand C auf 150 Seiten : 67v Z.13 In horto - 142r (mehrere Hände) 67v, 68r
 
AT8500-776_68r-s.jpg
68r