Top

Wien ÖNB, Fragm. Cod. 1580, fol. 150 (Heiligenkreuz, Mitte 12. Jh.)

Hand A ( = Schreiber HLK 189 A) auf 2 Seiten:  fol. 150

AT8500-FragmC1580_150r-s.jpg
Fragm. Cod. 1580, fol. 150, 150r
Schreiber HLK 189 A in 12 kodikologischen Einheiten
(in 9 als Textschreiber auf 525 Seiten, in 3 als Korrektor)
des Zeitraums 1134-1175
[   Nachweise anzeigen   |   Schriftproben anzeigen   ]
 = 
AT3500-75_81r-s.jpg
Heiligenkreuz, Cod. 75, 81r
 = 
AT3500-113_58v-s.jpg
Heiligenkreuz, Cod. 113, 58v
 = 
AT3500-133_38r-s.jpg
Heiligenkreuz, Cod. 133, 38r
 = 
Heiligenkreuz, Cod. 189, Teil 1 (Heiligenkreuz, 1134/1147), Hand A (Zeichen) auf 99 Seiten: 1r - 21r Z.27 de e(vangelio), 21v - 32v Z.28 sacerdotis, 33r Z.29 nisi utrumque ad - 34r Z.14, 39v Z.22 coronavit - 40v, 41r Z.20 a plerisque - 42r Z.27, 43r Z.33 ut - 44v Z.31 auream et, 45r - 46v Z.13 continentie, 49r - 50r Z.1 est, 51r Z.24 salvantur - 52r Z.9 iustificat aut, 52v Z.21 Melius - 54r, 55v Z.36 iam - 36 (Seitenende), 57r - 59v1r, 1v
AT3500-189_1r-s.jpg
Heiligenkreuz, Cod. 189, 1r
 = 
Heiligenkreuz, Cod. 196 (Heiligenkreuz, 1134/1147), Hand B (Zeichen) auf 203 Seiten: 2r Z.15 Et si - 36v Z.4, 36v Z.15 De - 44v, 45v Z.21 turpe - 64r Z.18 rerum, 64v - 102r, Korrekturen (z. B. 38v, 39v, 40v, 64v, 97r)3r, 27r, 97r
AT3500-196_2v-s.jpg
Heiligenkreuz, Cod. 196, 2v
 = 
Heiligenkreuz, Cod. 205 (Heiligenkreuz, 1134/Mitte 12. Jh.), Hand K auf 2 Seiten: Iv - IIr (Doppelblatt, beschrieben 1142/1147, später eingebunden), Korrekturen (z. B. 27r, 29v, 77v)Iv, IIr
AT3500-205_Iv-s.jpg
Heiligenkreuz, Cod. 205, Iv
 = 
Heiligenkreuz, Cod. 229 (Heiligenkreuz, 1134/1147), Korrektor A: Marginalien 28v, 53r, 65v, 66v, 87r, 92rKorrekturen
AT3500-229_28r-s.jpg
Heiligenkreuz, Cod. 229, 28r
 = 
Heiligenkreuz, Cod. 244 (Heiligenkreuz, 1142/1147), Korrektor A: Korrekturen (z.B. 13v, 30r, 36v, 62v, 89v, 154r, 188v, 190v)Korrekturen
AT3500-244_78r-s.jpg
Heiligenkreuz, Cod. 244, 76v
 = 
Heiligenkreuz, Cod. 256 (Heiligenkreuz, 1134/1147), Hand D (= Hand B ?) (Zeichen) auf 214 Seiten: 13v - 16r Z.18, 17r - 18r Z.24 designantur, 18r Z.27 hominibus - 120r13v, 49r, 120r
AT3500-256_13v-s.jpg
Heiligenkreuz, Cod. 256, 13v
 = 
AT3500-FragmC211_Iv-s.jpg
Heiligenkreuz, Fragm. Cod. 211, fol. I, Iv
 = 
AT8500-FragmC1580_150r-s.jpg
Wien ÖNB, Fragm. Cod. 1580, fol. 150, 150r
Literatur: ÖNB
HONORIUS AUGUSTODUNENSIS
Pergament   1 Einzelblattt   Heiligenkreuz, Mitte 12. Jh.

Format ///, Schriftraum ///, 2 Spalten zu 36 Zeilen. Tintenlinierung. Fragment mit 150 foliiert.

Eine (verschollene) Handschrift gleichen Inhalts, aus der dieses Fragment stammen könnte, genannt in einem vor 1381 entstandenen Heiligenkreuzer Bücherverzeichnis: Honorii... Super cantica canticorum (Gottlieb 1915, 57, Z.4). Das Fragment stimmt in Schrift und in den äüßeren Merkmalen mit dem Fragment Heiligenkreuz, Cod. 211, fol. I überein und könnte daher aus derselben Handschrift stammen.

(150rv) Honorius Augustodunensis: Sigillum Mariae (Expositio super Cantica canticorum) (PL 172, 347-496. RB 3574)., fragm.
] ipsius animam pertransibit gladius... − ...Nolite me considerare, quod fusca [ (PL 172, 499 A - 500 D)
 − Fragment identifiziert bei Fingernagel—Simader (siehe unter Heiligenkreuz, Cod. 1580).